Bürgerinitiativen in Niedersachsen gegen die Straßenausbaubeitragssatzungen


Eine der eindrucksvollsten privaten homepages zum Thema Abschaffung der Straßenausbaubeitrags-satzung findet man unter :

 

BI Wir für Adendorfs Straßen

 

Hier werden auch zwei sehr schöne Niedersachsenkarten gezeigt, auf denen man sehen kann, wie die BIs sich über das Land verteilen, welche schon abgeschafft haben und wo man eventuell Ansprechpartner finden kann:

 

 

Hier nun einige der jüngsten Initiativen, die bei uns mitmachen:


Eine fast genauso umfangreiche homepage hat die BI Strabs Dahlenburg veröffentlicht. Auch hier wird das gesamte Spektrum der Problematik Strabs abgebildet und zu weiteren nützlichen homepages verwiesen. Für alle, die sich ins Thema einlesen wollen oder neue Informtionen suchen, ein MUSS!


Noch ganz frisch beigetreten, homepage noch nicht bekannt:

BI Hankensbüttel. Gerecht.

und

BI Galgenberg in Hann. Münden


Bürgerinitiative gegen Straßenausbaubeiträge in Lachendorf:

Unsere Forderung:
Straßenausbaubeiträge müssen endlich auch in Lachendorf wegfallen. Wir fordern deshalb die ersatzlose Abschaffung der bestehenden Satzung zum Straßenausbau in Lachendorf.
Unsere Begründung
Der Unterhalt der kommunalen Straßen gehört zur kommunalen Daseinsvorsorge. Straßen werden von der Allgemeinheit genutzt. Instandsetzungen und Erneuerungen sind deshalb auch von der Allgemeinheit zu finanzieren.


 

 

 

 

 

 

 

Gerade im März 2019 hat sich die

 

Interessengemeinschaft Fredenbeck gegen Strabs ( IgFS )

gegründet.

Ansprechpartner der Interessengemeinschaft Fredenbeck gegen Strabs sind:

 Stephan Ruthke und Renee Henn,  zu erreichen unter

 

Mail: info@ig-fredenbeck.de

 

Homepage: www.ig-fredenbeck.de

 

Aus dieser ersten BI hat sich mittlerweile eine zweite in Mulsum gebildet, möglicherweise ist eine dritte in Gründung, wir werden davon hören.

Der Kampf geht immer weiter in Niedersachsen.



Schon von Anfang an sind dabei:


Dieses Logo ist das Symbol der Interessengemeinschaft "Bremervörde stoppt die Strabs". Sie wurde am 12. Februar 2019 im Oste Hotel gegründet. Über 130 Besucher der Veranstaltung sind spontan in die Gemeinschaft eingetreten, um ihrem Widerstand gegen die Satzung Ausdruck zu verleihen. Die Mitgliederzahl steigt täglich an.

Zur Homepage geht es hier:

http://www.brv-strabs.de/


IG Stade

In Stade kämpft man schon seit 2016 gegen die Satzung. Zunächst nur für eine, die Schölischer Straße, mittlerweile aber für die Abschaffung der Satzung in ganz Stade. Wir in Stade hatten und haben dabei große Hilfe von der FDP und den Piraten erfahren.

Am 24. September 2018 hat der Rat der Stadt Stade die Satzung für ganz Stade abgeschafft!




Bürgerinitiative "Wir für Gadenstedt"

Am besten über die facebook-Seite zu erreichen.



Niedersachsen schafft die Strabs ab

Auch dies eine facebook-Gruppe, die sehr aktiv ist.



Wir für Adendorfs Straßen

Eine sehr umfangreiche Homepage hat diese Initiative entwickelt. Detaillierte Informationen über alle Bereiche der Strabs nicht nur für Adendorf.

 Homepage: "Wir für Adendorfs Straßen"

Ansprechpartner: Joachim Dreilich



Abschaffung von Straßenausbaubeiträgen in Hohnstorf

In Schleswig-Holstein unter CDU Mitregierung wurden die Anliegerkosten abgeschafft, dies sollte im CDU regierten Hohnstorf auch möglich sein. Wir kämpfen in der Gemeinde Hohnstorf für die Abschaffung von Straßenausbaubeiträgen. Dabei haben wir einige sehr interessante Filme aus dem Fernsehen nicht nur über uns verlinkt (Informationen - Videos)! Zur Homepage:

http://bi-strabs-hohnstorf.de/

 



Bürgerplattform Hanstedt

Die Hanstedter Bürgerplattform hat sich mit 6 ehemaligen des Sprechergremiums neu aufgestellt und einen Verein gegründet. Das Ziel ist klar formuliert: Abschaffung der Straßenausbaubeitragssatzung in allen Ortsteilen der Gemeinde Hanstedt. Die Nachbarinnen und Nachbarn werden weiter informiert und Arbeit in den Ratssitzungen und Einzelgesprächen mit den Entscheidern der Gemeinde gehen weiter. Wichtig ist hier dem Vorstand, der gegenseitige Respekt im Umgang mit- und untereinander. Für die Arbeit des Vereins werden noch Mitglieder gesucht, die auch mit Plakaten und Infotafeln der Forderung nach Abschaffung Ausdruck verleihen.

 

Sitz des Vereins ist der Hanseatenweg 20, 21271 Hanstedt und läuft über die erste Vorsitzende Frau Monika Schünemann. Per mail ist der Verein zu erreichen unter: rotekartefuerdiestrabs@gmail.com

 

 

Dieses sehr praktische Schild wurde auch in Hanstedt entworfen.
Dieses sehr praktische Schild wurde auch in Hanstedt entworfen.


FORUM 2014 e.V. - der Bürgerverein aus Laatzen

 

Politik und Bürger zusammenzuführen ist ein Schwerpunkt unseres Handelns, um ein „Wir-Gefühl“ in unserer Stadt zu entwickeln und zu fördern.

Homepage vom Forum

 

 

 



Bürgerinitiative Schwarzer Weg Victorbur

Als Bürgerinitiative kämpfen wir für alle Grundstückseigentümer/-innen, die potentiell durch Straßenausbaubeiträge in den Ruin getrieben werden können.

Wir kämpfen also auch für Sie!

So der Text auf deren Homepage. Und dann haben sie es geschafft!

Die BI Schwarzer Weg aus Victorbur hat ein erfolgreiches Bürgerbegehren nach NKomVG durchgeführt: Es wurde nur der Ausbaubeschluss angegriffen.

Hier zur Homepage

oder:E-Mail:          bi.schwarzerweg@web.de



Bi Sandweg Oldenburg

Bürgerinitiative Sandweg in Oldenburg

Homepage

 



NBI Nemo

Die Anwohner der Straße "Nedderstenmoor" in der Gemeinde Bremervörde Bevern sehen ihre Gesundheit gefährdet, die Lebensqualität eingeschränkt und den Wert ihrer Immobilien gemindert. Deshalb haben sie eine umfangreiche, sehr interessante homepage entwickelt.

NBI NEMO ist zu erreichen unter:

www.hrnemo.de/index.html



Bürgerinitiative Hambühren

Die „Bürgerinitiative Ostlandstraße“ wurde von den Anliegern der Ostlandstraße im Januar 2009 gegründet. Sie sind schon lange dabei und haben viel Erfahrung gesammelt.

Ihre Beiträge zur Strabs finden sich HIER

Darüber hinaus haben sie von Professor Niemeier eine sehr interessante Hilfe zum Thema

Grundrechtsproblematik der Straßenausbaubeiträge

 




Auch der Bund Osnabrücker Bürger (BOB) unterstützt unser Bündnis